Über den Artikel

Flüster-PC

Rabiate Methoden: Computer in Öl

Flüster-PC
Seit Jahren werden PCs schneller und schneller. Schön! Mit der Leistung steigen Stromaufnahme, Wärmeabgabe und schließlich auch die Lautstärke. Weniger schön!
Der PC von der Stange wird noch immer mit Luft gekühlt. Mit Accessoires aus dem Zubehörhandel kann jeder technisch halbwegs Versierte seinen PC nachträglich mit Wasser kühlen und so etwas leiser machen. Aber wie wär´s mit einem ölgekühlten PC? So eine Geschichte lässt doch unwillkürlich an einen Aprilscherz denken. Folgt man ihrer Spur im Internet, dann landet man auf der Webseite von Markus Leonhardt [1]. Dieser risikofreudige Mensch tauchte doch seinen PC zwecks Geräuschreduktion kurzerhand in Salatöl. Elektor ging noch einen Schritt weiter und hat auch Festplatten im Ölbad getestet.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...