• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

12-V-Dimmer

-

12-V-Dimmer
Einen Dimmer gibt es selten in Wohnwagen oder Booten. In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie einen solchen selbst bauen können.
Bei der Entwicklung eines Dimmers für 12 V gibt es einige Knackpunkte. Die von Ihnen zu Hause verwendeten Dimmer sind für Netzspannung ausgelegt und verwenden diese Wechselspannung als Ausgangspunkt für die Regelung des Dimmers. Da wir es hier mit einer 12-V-Gleichspannung zu tun haben, müssen wir selbst eine Wechselspannung erzeugen. Darüber ist zu berücksichtigen, dass wir bei Akkuversorgung nicht allzu großzügig mit dem Energieverbrauch umgehen können.
Das Ergebnis ist die hier beschriebene Schaltung, die bis zu sechs 10-W-Lampen steuern kann (maximal 10 A).
Die Schaltung arbeitet auch bei 6 V.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 1 M
R2 = 47 k
R3 = 470 k
R4 = 12 k
R5 = 100
P1 = Trimmpotentiometer 1 M, linear
Kondensatoren:
C1,C3,C5 = 10 n
C2,C4 = 6n8
C6 = 100 µ/25 V stehend
Halbleiter:
D1,D2 = 1N4148
D3 = Z-Diode 15 V/1W3
T1 = IRL2203, BUZ10, BUZ11, BUZ100 oder BUK455
IC1 = TS556CN oder NE556N*
Außerdem:
L1 = 3 µH/9 A* (z.B. Farnell 976-416)
K1 = 2-polige Platinenanschlussklemme, Rastermaß 5 mm
S1 = 1-poliger Schalter, 10 A
Platine 030141-1
Kommentare werden geladen...