• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Experimentierplatine

-

Experimentierplatine
Wenn man eine Schaltungsidee in die Praxis umsetzen möchte, dann dauert es (zu) lange, um dafür eine Platine zu entwerfen und zu ätzen oder fertigen zu lassen. Außerdem ist eine nachträglich anfallende Änderung ärgerlich. Eine durchdachte Experimentierplatine hilft da weiter.
Passend für moderne IC-Bauformen gibt es die Platinen in drei Ausführungen: für DIL-, SOIC- und TSSOP-Gehäuse – alle 20-polig. Hat ein IC weniger Beinchen, lässt man die überflüssigen Lötinseln frei oder verwendet sie anderweitig.
Der Rest der Flächen ist mit Lötinseln in Vierergruppen aufgefüllt, die jeweils von einer Kupferbahn umrandet sind. Verbindet man diese mit Masse, eignen sich die Platinen auch prima für HF-Schaltungen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Kommentare werden geladen...