• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

MIDI-Adapter für PC-Soundkarten

-

SoundBlaster-Karten und ihre kompatiblen Varianten sind zwar für alle Heimstudio-Anwendungen geeignet, doch leider entspricht ihr MIDI-Interface nicht der MIDI-Norm und bedarf daher eines externen Adapters.
Im Handel erhältliche Adapter genügen jedoch nicht immer den gestellten Anforderungen und sind außerdem teuer. Der hier beschriebene Adapter erlaubt es, das MIDI-Interface von Soundkarten in professioneller Weise zu nutzen und ist dabei noch recht kostengünstig. Gegenüber der MIDI-Standardkonfiguration weist die Schaltungen einige Verbesserungen auf. So wurde anstelle des üblichen Optokopplers 6N136 der ultraschnelle Optokoppler 6N137 verwendet. Außerdem haben wir Schmitt-Trigger in die Schaltung eingesetzt (IC2). Eine weitere Verbesserung besteht darin, dass die Signale auf den MIDI-In- und MIDI-Out-Leitungen durch eine LED angezeigt werden. Die Stromversorgung erfolgt bei dieser Schaltung direkt über den 15-poligen Sub-D-Stecker.
Die vom Autor aufgebauten Exemplare wurden schon in zahlreichen Anwendungen eingesetzt, die Schaltung kann daher guten Gewissens als praxiserprobt bezeichnet werden. Auch in kritischen Situationen gab es niemals Probleme; auch nicht bei einer Kabellänge von 50 m, die um ein Vielfaches über dem Normwert liegt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...