• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Kabeltester

-

Schaltungen zur Überprüfung von mehrpoligen Kabeln auf Mikrocontroller-Basis, zum Teil mit PC-Anbindung, bieten neben Bedienungskomfort auch eine hohe Flexibilität. Im Amateurbereich lohnt der hohe Aufwand für so ein Gerät nicht. Eine preiswerte, aber dennoch übersichtliche Testschaltung für Kabel mit bis zu zehn Adern ermöglicht die hier beschriebene Schaltung.
Die Grundidee des Kabeltesters besteht darin, an einem Ende des Kabels an jede Ader eine andere Spannung anzulegen. Am anderen Ende des Kabels wird diese Spannung von Leuchtdioden angezeigt. Die acht Referenzspannungen werden durch die Reihenschaltung von neun Leuchtdioden (D1 bis D9) erzeugt. Die erste und zehnte Ader wird an den Plus- beziehungsweise Minuspol der Stromversorgung angeschlossen. Die Leuchtdioden werden aus einer Konstantstromquelle versorgt, so dass der sonst übliche Vorwiderstand zur Strombegrenzung entfallen kann.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...