• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Filterbasierter 50-Hz-Sinusgenerator

-

Filterbasierter 50-Hz-Sinusgenerator
Beim Design von 50-Hz-Sinusoszillatoren denkt der Elektroniker unwillkürlich an den Wien-Brücken-Oszillator. Einen solchen allerdings amplitudenstabil zu bekommen ist nicht so einfach.
Dieser Schaltungsvorschlag kommt hingegen ohne Abgleich und Regelung aus: Ein Tiefpassfilter, dessen Ausgangssignal verstärkt und begrenzt wieder auf den Eingang zurückgekoppelt wird. Die technischen Eigenschaften sind im Verhältnis zur Einfachheit des Konzepts nicht schlecht: Beim Prototypen wurde eine Wechselspannung von 49,6 Hz bei einer Amplitude von 1,24 V gemessen. Der Klirrfaktor betrug lediglich 3,7 %. Die Amplituden geradzahliger Oberwellen fallen dabei deutlich kleiner als die der ungeradzahligen aus.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1, R2, R3 = 47 k
R4 = 4k7
R5 = 100
Kondensatoren:
C1...C3, C6, C7 = 100 n
C4, C5 = 1 n
C8, C9 = 47 µ/25 V stehend
Hableiter:
D1,D2 = 5,6-V-Z-Diode, 400 mW
IC1 = LF353DP
Außerdem:
Platine 040093-1
Kommentare werden geladen...