• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Universeller Endstufenschutz

-

Universeller Endstufenschutz
Diese Schaltung ist in erster Linie als Erweiterung des 200-W-Kompaktverstärkers an anderer Stelle in dieser Ausgabe gedacht. Die „Eingangsstufe“ besteht lediglich aus einem RC-Glied und verhindert bei DC-gekoppelten Verstärkern ohne Ausgangs-Elko, dass eine Fehlerspannung am Eingang sich auf Lautsprecher und Klang auswirkt.
Die Ausgangsschaltung besteht aus einer diskret aufgebauten Schutzschaltung, welche die Lautsprecher nach dem Einschalten verzögert an den Verstärker legt. Auf diese Weise wird der für manche Lautsprecher riskante „Einschaltplopp “ vermieden. Selbstverständlich eignen sich beide Schutzmaßnahmen auch für andere Endstufen. Das gilt besonders für einfache Verstärker, die auf Leistungs-ICs basieren. Auch preiswerte Industrie-Verstärker lassen sich gut damit nachrüsten – insbesondere deshalb, weil es dafür ein Layout für eine passende Platine gibt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 270 k
R2 = 1k2
R3, R4 = 1 M
P1 = Trimmpoti 250 k
Kondensatoren:
C1 = 4µ7 MKT/MKP (siehe Text)
C2 = 47 n
C3 = 10 µ/63 V stehend
Halbleiter:
D1, D3 = 1N4148
D2 = 24 V/1,3 W
D4 = 1N4002
T1 = BS170
Außerdem:
K1 = Cinch-Buchse für Platinenmontage, (z.B. Monacor T-709G)
K2, K3 = Kfz-Stecker für Platinenmontage, vertikal, 2-pin
RE1 = Relais für Platinenmontage, 1 x um, 24 V/16 A (z.B. Omron G2R-1-24, 1100 ? oder Schrack RT314024, 1440 ?)
Platine 054010-1
Kommentare werden geladen...