• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 7/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Entladeschaltung

-

Bei einem Mikrocontroller-System trat der Fall auf, dass die +5-V-Betriebsspannung nach dem Ausschalten nicht ausreichend schnell auf 0 V abfiel. Es blieb eine gewisse Restspannung zurück, die sich nur sehr langsam (im Minutenbereich) abbaute. Dadurch kam es beim raschen Wiedereinschalten dazu, dass bestimmte Systemkomponenten keinen sauberen Reset durchführen konnten.
Zur Entladung der +5-V-Versorgung wurde daraufhin eine sehr einfache Schaltung eingesetzt, die aus lediglich drei Bauteilen besteht: zwei Widerständen und einem Dual-MOSFET Si9945 von Vishay Siliconix.
Die Schaltung lässt sich sehr kompakt aufbauen, da der Doppel-MOSFET im SO8-SMD-Gehäuse untergebracht ist, kann aber auch mit „handelsüblichen“ Einzel-FETs wie BS170 aufgebaut werden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...