Über den Artikel

Entwickeln mit 32 Bit

ARM7-Entwicklungs-Kit von Keil

Entwickeln mit 32 Bit
Bei den meisten der in Elektor vorgestellten Controller-Schaltungen handelt es sich um 8-Bit Ausführungen. In vielen Anwendungsfällen ist jedoch eine leistungsfähigere Lösung erforderlich. Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit einem Entwicklungs-Kit, das auf einem 16/32-Bit Controller basiert.
Trotz ihrer Vorteile ist es den 16-Bit-Controllern nicht gelungen, die kleinen 8-bitter vom Markt zu verdrängen. Ganz anders sieht es bei der modernen Generation der 32-Bit-Controller aus. Immer häufiger tauchen sie in neuen Geräten wie zum Beispiel DVD-Playern oder Camcordern auf.
In solchen Geräten werden oft „echte“ Betriebssysteme verwendet, was die an den Controller gestellten Anforderungen weiter erhöht. Zwar gibt es auch Betriebssysteme für 8-Bit-Controller, doch diese sind im Hinblick auf Speichergröße und Speicherverwaltung zumeist recht begrenzt.
Die neueren 32-Bit-Controller sind mit allen Eigenschaften ausgestattet, die moderne Betriebssysteme benötigen. Das hängt damit zusammen, dass sich der Trend bei der Consumer-Elektronik immer weiter in Richtung solcher Geräte verlagert, die wie ein PC funktionieren und gleichzeitig mehrere Aufgaben erfüllen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...