Über den Artikel

Sensoren verbessern GPS-Genauigkeit

Mobile Navigation auch im Tunnel

Sensoren verbessern GPS-Genauigkeit
Ob unterwegs mit dem Auto, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Schiff: Ein satellitengestütztes GPS-System (Global Positioning System) zeigt den Weg und den Standort an. Inzwischen sind solche Geräte für erschwingliche Preise zu erstehen. Doch nicht immer reichen die Satellitensignale für eine exakte Anzeige aus, sei es in Häuserschluchten, im dichten Wald oder im Untergrund (Tunnel, U-Bahn etc.). Dann helfen Sensoren zur Koppelnavigation weiter. Sie erhöhen die Genauigkeit und garantieren die Navigation auch beim Abriss der Satellitenverbindung.
Der Beitrag beschreibt die Konzeption von Navigationssystemen und die Verwendung von Bewegungs-Sensoren für eine GPS-Unterstützung, unter anderem am Beispiel des Linux-basierten TomTom GO.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...