• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 4/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

SC-Analyser 2005

Diskrete Halbleiter-Bauelemente intelligent getestet

SC-Analyser 2005
Bipolare Transistoren, FETs und Dioden sind Bauelemente der Elektronik, die fast überall auf Vorrat gehalten werden. Nicht selten finden sich darunter unbekannte Typen, die irgendwann günstig eingekauft wurden, oder sie wurden aus ausgedienten Schaltungen ausgebaut. Der Tester gibt Auskunft über Anschlussbelegung und die wichtigsten Eigenschaften der unbekannten Objekte. Für ihn ist es auch kein Problem, wenn die Testkandidaten SMD-Bauform haben. Es werden folgende wichtige Kenngrößen ermittelt: Stromverstärkung hFE bei bipolaren Transistoren, UTH, IDSS und RDSON bei JFETs, die Schwellenspannung bei MOSFETs und die Abhängigkeit von Strom und Spannung sowie der Sperrstrom bei Dioden. Die gemessenen Daten stellt der SC-Analyser übersichtlich auf einem LC-Display dar.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Im Heft wurde leider nicht das endgültige Platinenlayout abgedruckt. Dieses Platinenlayout funktioniert zwar auch, es fehlen aber die zusätzlichen Entkopplungen, die bei Verwendung eines PLED-Displays vorhanden sein sollten.
Die gelieferte EPS-Platine verfügt über diese Entkopplungen, allerdings sind im Platinenaufdruck die Drahtbrücken nicht aufgedruckt.



Eine Leserfrage und Antwort finden Sie in der Mailbox 5/06. In Kürze downloadbar.

Widerstände:
R1,R5,R9 = 100 k, 1 %
R2,R6,R10,R13 = 5k6
R3,R7,R11 = 1 k, 1 %
R4,R8,R12 = 100 , 1 %
R14 = 47 k
R15 = 33
R16 = 27
P1 = Trimmpoti 10 k
Kondensatoren:
C1,C3 = 10 µ/25 V stehend
C2,C5,C9 = 100 n
C4 = 100 p
C6...C8 = 1 n MKT
C10 = 10 µ/16 V stehend
Halbleiter:
D1 = 1N4001
IC1 = 78L05
IC2 = PIC16F876-20/SP (programmiert, EPS 030451-41)
IC3...IC5 = 74HC4052 (unbedingt HC-Typ!)
Außerdem:
S1 = Schiebeschalter, 1-polig
LCD1 = LC-Standard-Display, 2 • 16 Zeichen, z.B. ASI-G-162FS-GF-EWS/W (mit Hintergrundbeleuchtung) oder LCD 162C BL (P-LED mit aktiver Beleuchtung)
16-polige einreihige Stiftleiste, Stecker und Flachbandkabel für den Display-Anschluss
JP1 = Stiftleiste 2-polig, mit Jumper
3 Mini-Krokodilklemmen *
3 • IC-Fassung DIL16
1 • IC-Fassung DIL28
Gehäuse, z.B. Hammond 1591BTBU
9-V-Batterie mit Anschlussclip
5 Drahtbrücken
Kommentare werden geladen...