• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 1/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Netzteil-Tester

Die Last mit der Last

Netzteil-Tester
An anderer Stelle in dieser Ausgabe haben wir eine Anzahl von Netzteilen auf ihre Lastausregelung hin überprüft. Wie man so etwas macht, zeigt Bild 1. Das zu untersuchende Netzteil DUT (device under test) wird auf ein Drittel der maximalen Ausgangsspannung eingestellt. Damit ist garantiert, dass das Netzteil mit der angeschlossenen variablen Last in seinem normalen Arbeitsbereich bleibt. Die Last selbst besteht aus einem statischen Teil, dem eine dynamische, aber gleich schwere Last parallel geschaltet ist. Die dynamische Last wird im 300-Hz-Rhythmus ein- und ausgeschaltet. Die Frequenz wurde so gewählt, dass „gewöhnliche“ Netzteile die Belastung verkraften, es aber nicht unbedingt leicht damit haben. Mit anderen Worten: Bei dieser Frequenz trennt sich in dem für uns interessanten Marktsegment die Spreu vom Weizen!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...