• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Rezensionen 9-2004

Trilogie der Induktivitäten

Rezensionen 9-2004
Nichts von Induktivitäten und ihrer Anwendung zu verstehen, ist kein Vorrecht von Hobbyelektronikern. Auch viele Entwickler in der Industrie oder Ingenieurbüros wagen sich nur ungern an diese passiven Bauteile heran, sei es in EMV-Filtern, Schaltreglern, HF- und anderen analogen Schaltungen.
Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen spielten Induktivitäten lange Zeit (außer in der HF-Technik) keine große Rolle und wurden auch in der Ausbildung eher stiefmütterlich behandelt, zum zweiten müssen beim Einsatz einer Induktivität deutlich mehr Parameter zum Beispiel bei Widerständen oder Kondensatoren beachtet werden und zum dritten ist es zumindest für den semiprofessionellen Entwickler ohne ausreichende Kontakte zur Industrie beziehungsweise zu ihren Distributoren nur sehr schwer, an eine passende Induktivität zu kommen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...