• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Flackerlicht (2)

An anderer Stelle in diesem Heft wird ein Flackerlicht für Modellbauzwecke beschrieben, der dank eines winzigen Mikrocontrollers mit einer Minimalzahl von Bauteilen auskommt. Ob wir nun den roten Hahn auf dem Dach, ein Lagerfeuer oder ein Schweißlicht wirkungsvoll imitieren wollen, die folgende Schaltung erfüllt alle Wünsche ohne Mikrocontroller, allerdings mit einer umfangreicheren Bestückung und echten Exoten.Die Schaltung beruht auf drei Oszillatoren, die mit so genannten Unijunction-Transistoren (UJT) aufgebaut sind. Jeder Oszillator schwingt mit einer anderen Frequenz. Die Ausgangsspannungen werden gemischt, wodurch sich der Flackereffekt ergibt. Die Unijunction-Transistoren bestehen aus einem N-leitenden Siliziumstab zwischen zwei ohmschen (sperrschichtfreien) Basisanschlüssen (B1 und B2).
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...