• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Eierwecker

Dass nicht alles, was heute auch nur entfernt nach Elektronik aussieht, unbedingt mit Mikrocontrollern bestückt sein muss, beiweist dieser ebenso einfache wie funktionale Eierwecker. Die Schaltung ist mit zwei kostengünstigen ICs aus der CMOSLogik-Familie 4000 aufgebaut. Die Kombination eines Oszillator/Zähler-Bausteins 4060 mit einem Dezimalzähler 4017 ist sicher nicht neu. Diese beiden ICs sind jedoch ein ideales Gespann für die Realisierung von Zeitgebern mit einstellbaren langen Zeiten. Die Schaltung kann an einer 9-V-Batterie betrieben werden, eine stabilisierte Betriebsspannung ist nicht erforderlich. Als akustischer Signalgeber dient ein handelsüblicher piezo-keramischer Schallwandler. Die Praxis hat gezeigt, dass die meisten 12-V-Ausführungen auch bei wesentlich niedrigeren Spannungen noch zuverlässig arbeiten.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...