• Hochfrequenz
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Quarzfrequenz-Vervielfacher

Quarzfrequenz-Vervielfacher
Die Grundfrequenz der meisten Quarze ist nicht höher als maximal 15 MHz. Höhere Frequenzen werden aus nachgeschalteten Frequenzvervielfachern gewonnen. Die neuen Frequenzen stellen dann ein ganzzahliges Vielfaches der Quarzfrequenz dar.
Funkamateure bezeichnen eine solche Schaltung auch Frequenz-Exciter und realisieren sie mit Transistoren, die aufgrund ihres nichtlinearen Verhaltens Harmonische erzeugen. Diese Harmonischen müssen dann nur noch aus dem Signal herausgefiltert werden. Eine häufig praktiziertes Konzept besteht in der Anordnung von parallelen Schwingkreisen in der Kollektorleitung, mit denen sich zum Beispiel die dreifache Grundfrequenz erzeugen lässt. Leider werden Schaltungen, die auf diesem Prinzip basieren, sehr schnell recht aufwendig.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...