• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Einfacher Audio-Peak-Detektor

Dieser Audio-Peak-Detektor überwacht zwei Kanäle (Stereo) mit einer einzigen LED. Die Schaltung für den rechten und den linken Kanal ist identisch. Eingesetzt wird ein NAND mit Schmitt-Trigger-Eingängen des gängigen 4093-CMOS-ICs. Der Schwellwert für Gate IC1.A (IC1.B) wird mit P1 eingestellt, das eine „hochohmige“ Vorspannung über R2 (R1) liefert. Dieser Vorspannung wird das über C2 (C3) angekoppelte Audiosignal überlagert. Wenn durch das überlagerte Audiosignal der Schwellwert an den Pins 1 und 2 (5 und 6) des Schmitt-Trigger-Gatters unterschritten wird, wird der Ausgang von IC1.A (IC1.B) High. Dieser Pegel gelangt über D2 (D1) an den Eingang von IC1.C., und da IC1.C invertiert, wird LED D3 leuchten. Das Netzwerk R3/C1 sorgt für etwas Verzögerung, um sehr kurze Spitzenwerte verlässlich zu detektieren.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...