• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Master-Slave-Schalter

Zugegeben, Master-Slave-Schalter sind politisch längst nicht mehr korrekt, aber dennoch überaus praktisch, wenn es um das Ein- und Ausschalten mehrerer netzbetriebener Geräte durch den Netzschalter eines Mastergeräts geht, zum Beispiel in einer Computer- oder einer HiFi-Anlage. Ein geradezu prädestiniertes Bauteil für einen Master-Slave-Schalter ist ein so genanntes Solid-State-Relais. Ein solches Halbleiterrelais ist verschleißfrei, benötigt wenig Platz und auch wenige externe Bauteile. Auch ist kein Netzteil zur Erzeugung eine Ansteuerspannung erforderlich. Ein mit einem Halbleiterrelais aufgebauter Master-Slave-Schalter ist deshalb nicht nur preiswert, sondern verseucht durch den integrierten Nullspannungsschalter das Stromnetz nicht durch Einschaltstromstöße.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...