• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Akustiksensor

Dieser ursprünglich für industrielle Zwecke (Überwachung einer Sirene) entwickelte Akustiksensor lässt sich für vielerlei Zwecke auch im „Hausgebrauch“ einsetzen. Wichtigstes Kennzeichen: Der Sensor ist extrem betriebssicher aufgebaut. Das heißt, falls er ausfällt, gibt es selbst im Worst-case-Fall keinen Fehlalarm. Zudem sind die Anschlüsse des Sensors verpolungssicher und kurzschlussfest. Die Versorgungsspannung von 24 V ist an industrielle Steuerungen angepasst, das Sensorsignal bewegt sich ebenfalls in diesem Spannungsbereich.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...