• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Funkkamera on train

Eine Funkkamera auf einer Modellbahn soll bei fahrendem Zug ständig und bei stehendem Zug noch ein paar Minuten weiter senden. Wenn die Bahn nach längerem Stillstand wieder anfährt, sollen aber auch direkt Bilder gesendet werden. Bei der Frage nach der Stromversorgung der Kamera kommen deshalb weder Akkus (zu lange Ladezeit) noch Batterien (Umweltbelastung!) in Frage, aber eine Alternative stellen Goldcaps dar, die einerseits in Nullkommanichts geladen sind und andererseits ausreichend Energie für ein paar Minuten Betrieb der Funkkamera garantieren.
Die Gleisgleichspannung gelangt links in Bild 1 zur Versorgungsschaltung und wird von Elko C1 gepuffert, der kurze Spannungsunterbrechungen überbrückt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...