• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Komfort-Auto-Innenbeleuchtung

Komfort-Auto-Innenbeleuchtung
Neuere Autos mit etwas besserer Ausstattung verfügen über eine Dimmerschaltung, die dafür sorgt, dass die Fahrzeug-Innenbeleuchtung nach dem Abschließen der Tür noch eine Weile in Betrieb ist und dann langsam verlischt. So etwas lässt sich mit der hier vorgestellten Schaltung auch nachrüsten. Die Dimmerfunktion wird dabei durch eine Pulsbreitenregelung mit Dreieck-Oszillator und Komparator realisiert. Zur Erzeugung einer sauberen Dreieckspannung werden normalerweise zwei Operationsverstärker benötigt. Da es auf die Wellenform hier jedoch nicht so genau ankommt, begnügen wir uns mit einem Exemplar: IC1.A. Der damit aufgebaute Oszillator liefert am Ausgang zwar ein Rechtecksignal, die Spannung am invertierenden Eingang von IC1.A ist jedoch nahezu dreieckförmig und wird deshalb an den Eingang von IC1.B weiter geleitet. Da dieser Eingang hochohmig ist, hat er keinen Einfluss auf die Funktion des mit IC1.A aufgebauten Oszillators. Der zweite Operationsverstärker arbeitet als Komparator: Er vergleicht das Dreiecksignal mit der Spannung am Kraftfahrzeug-Türkontakt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1, R2, R6 = 120 k
R3, R4 = 100 k
R5 = 470
R7 = 100
R8 = 220
Kondensatoren:
C1 = 10 n
C2 = 100 µ / 25 V
C3 = 10 µ / 25 V
Halbleiter:
T1 = BUZ10
IC1 = TLC272CP
Platine 020302-1
Kommentare werden geladen...