• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Triac als Leistungsflipflop

Moderne Elektronik ist auf jeder großen Modellbahnanlage unverzichtbar und bietet für fast jedes Problem eine Lösung. Während fertige Produkte exorbitant teuer sind, versucht der gewiefte Elektroniker, mit einem Minimum an Bauelementen optimale Ergebnisse und gleichzeitig niedrige Kosten zu erzielen. Diese “Philosophie” soll mit dem hier vorgestellten, recht unüblichen Halbleiter-Leistungsflipflop demonstriert werden.
Flipflops sind Kippstufen mit zwei stabilen Schaltzuständen (bistabiler Multivibrator). Der Ausgangszustand bleibt auch nach Ausbleiben des Eingangsimpulses erhalten. Flipflops lassen sich leicht mit Triacs realisieren, wenn keine Gleichspannung zur Verfügung steht. Triacs sind zudem so preiswert, dass sie von Modellbahnern als Halbleiter-Leistungsschalter vielfältig einsetzbar sind.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...