• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 5/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

Entwerfen Sie Ihren eigenen Chip! (1)

Prototyping mit CPLDs

Entwerfen Sie Ihren eigenen Chip! (1)
Zum Entwickeln digitaler Schaltungen gehören auch einige eher lästige Routine-Arbeiten: Zum Beispiel Löten, Identifizieren von IC-Anschlüssen, und natürlich das Unterbringen von Bauelementen und Leitungen auf einer Platine.Damit ist nun weitgehend Schluss, denn viele digitale Schaltungen können auch mit den programmierbaren Alleskönnern, den CPLDs realisiert werden. Das hier vorgestellte CPLDEntwicklungsboard ist eine solide Basis für die Schaltungsentwicklung am Computer-Bildschirm.Entwicklern von digitalen elektronischen Schaltungen wird nachgesagt, dass sie viel Zeit mit Lötpunktraster-Platinen und Stecksystemen verbringen, die bis zum Rand mit unzähligen Chips und einem Wirrwarr von Kabeln und Leitungen voll gestopft sind. Jeder Praktiker, der nach dieser inzwischen etwas antiquierten Methode arbeitet, kann den enormen Zeitaufwand bestätigen, den das Realisieren und Testen komplexer digitaler Schaltungen in Anspruch nimmt. Wenn dann die Schaltung trotz aller Bemühungen nicht wie erhofft arbeitet und Änderungen und Ergänzungen vorgenommen werden müssen, geht der Überblick schnell verloren, und die Arbeit beginnt fast wieder von vorn.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1,R10,R20,R23,R26 = 10 k
R2...R9,R25 = 1 k
R11...R18 = 680
R19,R24 = Widerstands-Array 8 · 10 k
R21 = 100 k
R22 = 100
Kondensatoren:
C1,C12 = 10 µ/16 V stehend
C2 = 100 µ/16 V stehend
C3...C6,C8...C11,C15...C20 = 100 n
C7 = 22 µ/16 V stehend
C13,C14 = 22 p
Halbleiter:
D1...D8,D10 = LED rot, Low current
D9 = 1N4001
LD1 = 7-Segment-Display, gemeinsame Anode (z.B. HD1131 O)
IC1 = EPM7128SLC84-10 oder EPM7128SLC84-15
IC2 = 7805
IC3,IC4,IC9 = 74HCT563
IC5...IC8 = 74HCT74
Außerdem:
JP1,JP2 = 2-polige Stiftleiste mit Jumper
K1 = 2-poliger Schraubklemmverbinder, Raster 5 mm
K2 = 2 · 5-polige Stiftleiste
K3...K6 = 2 · 10-polige Stiftleiste
S1...S8 = Schiebeschalter, 1 Umschaltkontakt, z.B. APEM A2
X1 = Quarz 4,000 MHz
84-Pin PLCC-Fassung
Platine EPS 030385-1
Kommentare werden geladen...