• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 3/2004 auf Seite 0
Über den Artikel

AVR450-Akkulader

Highlight auf dem Gebiet der modernen Ladetechnik

AVR450-Akkulader
Das AVR450-Referenzboard bietet wirklich alles, was man sich von einem modernen High-Tech-Akkulader wünscht. Auf dem Board lassen sich ohne Hardware-Änderungen die unterschiedlichsten Akkulader-Typen realisieren, angepasst werden muss lediglich das Mikrocontroller-Programm. Konkurrenzlos ist auch, dass der Lader sowohl Li-Ion-, NiMH-, NiCd- als auch Blei-Akkus lädt.
Auf dem von Atmel vorgestellten AVR450-Board befinden sich zwei voneinander unabhängige Ladeschaltungen, von denen eine mit dem Atmel-Controller AT90S4433 arbeitet, während die andere den kostengünstigeren 8-Pin-Controller ATtiny15 verwendet. Einsetzbar sind aber auch andere AVR-Mikrocontroller, sofern sie mit einem A/D-Wandler, einem PWM-Ausgang und genügend Programmspeicher für die Aufnahme des gewünschten Lade-Algorithmus ausgestattet sind (siehe Hinweis am Artikelende).
Die unvermindert schnell fortschreitende Entwicklung der Akku-Technologien macht auch zunehmend speziellere Lade-Algorithmen notwendig. Während des Ladeprozesses ist eine hochpräzise Überwachung notwendig, damit bei möglichst kurzen Ladezeiten und stets voller Kapazitätsnutzung die Zellen nicht beschädigt werden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...