• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Kühlung für elektronische Bauelemente

Wirklich coole Entwicklungen

Die Entwicklung der Elektronik ist seit dem Übergang von Röhren zu Halbleitern vor allem dadurch geprägt, dass sowohl die Bauteile als auch die Geräte immer kleiner werden. Die unvermeidliche Konsequenz daraus ist, dass die Bauteile heißer werden, aber gleichzeitig weniger Platz für die Kühlung zur Verfügung steht. Dieser Artikel befasst sich mit einigen der jüngsten Entwicklungen und Neuerungen bei den Kühltechniken.
Kühlkörper sind nicht länger die Komplettlösung, die sie einmal waren, aber noch immer sind sie weit verbreitet. Die Effizienz einer Bauform hängt ab von der Oberfläche der Kühlrippen und vom Wärmeleitungskoeffizienten, der angibt, wie effektiv die Wärme tatsächlich von einer Oberfläche abgeleitet werden kann. Nutzt man die Luft zur Wärmeableitung, so wird man mit dem Problem konfrontiert, dass diese ziemlich gut isoliert. Dennoch bietet sie einige Vorteile, die klar auf der Hand liegen - vor allem für die Anwender.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...