• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Testbildgenerator

Mit hoher Auflösung

Testbildgenerator
Der Testbildgenerator wurde entwickelt, um hochaufgelöste Bilder zur Identifikation von ATV-Stationen zu erzeugen. Er bietet aber auch die Möglichkeit, auf dem PC erstellte Bildmuster zu importieren und in TV-Testbilder umzusetzen.
Der Generator liefert eine Auflösung von 625 x 567 Pixel im hochauflösenden und 625 x 288 Pixel im niedrigauflösenden Modus mit 32768 Farben. Das PC-Ladeprogramm schaltet das in Frage kommende Bild automatisch in eine der beiden Auflösungen. Da das Bildverhältnis ein wenig krumm ist, geht das Programm davon aus, dass eine Auflösung von 720 x 567 Pixel genau die richtige ist. Wenn es sich um ein schirmfüllendes Bild handelt, muss es eine Auflösung von 720 x 567 Pixel aufweisen. Wird eine Abbildung mit einem anderen Seitenverhältnis geladen, so erhält sie Balken an der Ober- und Unter- beziehungsweise an der rechten und linken Seite.
In der Schaltung finden sich zwei programmierte Mikrocontroller, die fix und fertig programmiert im Elektor-Service erhältlich sind. Wenn Sie selber programmieren möchten (und können), so finden Sie Quell- und Hex-Kodes (genau wie das Platinenlayout) kostenlos auf der Elektor-Website. Eine unbestückte Platine ist ebenfalls erhältlich (siehe Stückliste).
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1,R10,R19 = 18k
R2,R7...R9,R11,R16...R18,R20,R25...R27 = 1k2
R3,R12,R21,R31 = 10 k
R4,R13,R22 = 220 k
R5,R14,R23,R36...R38 = 4k7
R6,R15,R24 = 100 Ohm
R28 = 47k
R29 = 180 k 1%
R30 = 33 k 1%
R32,R35 = 100 k
R33 = 470 Ohm
R34 = 3k3
R39,R42,R43 = 75 Ohm
R40,R41 = 1 k
P1...P3 = 1 k Trimmpoti
Kondensatoren:
C1 = 39 p
C2 = 47 p
C3,C4 = 27 p
C5...C11,C16...C21,C23,C24,C33,C34,C36,C37 = 100 n
C12...C15,C27...C29 = 10 µ/63 V stehend
C22 = 100 µ/25 V stehend
C25,C26,C35 = 220 µ/25 V stehend
C30,C32 = 10...30 p Trimmer
C31 = 22 µ/40 V stehend
Halbleiter:
D1,D2 = 1N4004
D3 = 1N4148
D4 = BAT85
IC1,IC2 = K6T4008C1C-DB70 (CMOS SRAM, 32-DIP, 512k*8, 70 ns) Samsung
IC3 = AT90S8515-8PC (programmiert, EPS 020295-41)*
IC4 = AT90S1200-12PC (programmiert, EPS 020295-42)*
IC5 = ST232CN ST (MAX232-kompatible)
IC6,IC8 = 7805
IC7 = AD724JR (16-Lead SOIC!) Analog Devices
IC9...IC13 = 74HC163
IC14,IC15 = 74HC574
IC16 = 74HC00
IC17 = 74HC02
T1 = BC547C
T2 = BC557B
Außerdem:
BT1 = 3 V Lithium-Knopfzelle (z. B. CR2032) + Halterung für Platinenmontage (Durchmesser 22,75 mm)
K1 = 9-polige Sub-D-Buchse für Platinenmontage
K2...K4 = 1x 5-poliger Pfostenverbinder
K5 = 4- oder 6-polige Mini-DIN-Buchse S-VIDEO (female) für Platinenmontage
K6 = Cinch-Buchse für Platinenmontage (z. B. T-709G Monacor)
K7 = 2-polige Platinenanschlussklemme, RM5
X1 = Quarz 12 MHz (Parallelresonanz, Cload = 30 pF)
X2 = Quarz 7,3728 MHz (Parallelresonanz, Cload = 30 pF)
X3 = Quarz 4,433619 MHz (Serienresonanz, Cload = 30 pF)
Nicht auf der Platine:
2 Low-current-LEDs
1 Drucktaster 1x an
Platine 020295-1
Kommentare werden geladen...