I2C
  • Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 9/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

LC-Display mit I2C-Bus

Für das MSC1210-Board und universell verwendbar

LC-Display mit I2C-Bus
Da hat man nun ein Mikrocontroller-Programm geschrieben und will etwas anzeigen. Leider muss ein passendes Display an einer ganzen Menge kostbarer Portpins angeschlossen werden. Doch das größte Problem dürfte der Treiber sein, da in dieser Anwendung die Pins garantiert ganz anders sind als in der letzten....
Bevor das erste "Hello World" auf dem Display erscheint, ist normalerweise recht viel Arbeit und Stöbern in Datenblättern nötig. Doch damit ist jetzt Schluss. In diesem Artikel stellen wir ein sehr universelles LC-Display vor, das dank I2C-Bus lediglich zwei Portpins belegt und noch mit einer ganzen Reihe anderer netter Features aufwartet. Zugegeben, die zusätzliche Platine bedeutet natürlich erst einmal einen geringfügigen Mehraufwand, doch der rechnet sich bald.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 10 k
R2...R5 = 270 Ohm
P1 = Trimmpoti 10 k
Kondensatoren:
C1,C2 = 100 n
Halbleiter:
T1 = BS170
T2 = BS250
IC1 = PCF8574(A)P
Außerdem:
JP1...JP3 = 3-poliger Pfostenverbinder mit Jumper (oder Drahtbrücken) (JP1 an +, JP2 und JP3 an Masse)
K1 = 2x 5-poliger Pfostenverbinder mit Schutzwanne, gewinkelt
Platine EPS 030060-2
Kommentare werden geladen...