• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Potentialfreie Sicherungsanzeige

Mit der hier gezeigten Schaltung kann eine Gerätesicherung potentialgetrennt überwacht werden. Dazu sind ausschließlich Standardbauteile erforderlich.
Ein kleiner Netztrafo niedriger Leistung (zum Beispiel 6 V, 1,5 VA) wird mit seiner Primärseite (230 V) parallel zur Sicherung geschaltet. Brennt die Sicherung durch, so ist die Belastung durch das nachgeschaltete Gerät (hier ist beispielhaft ein Transformator gezeigt) zu groß. Damit liegt bei durchgebrannter Sicherung fast die volle Netzspannung am Platinentrafo an.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...