• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Universeller Taktgeber

Der universelle Taktgeber ist mit einem Mikrocontroller AT90S2313 von Atmel realisiert, kommt also mit wenigen externen Bauteilen aus. Der Bausatz bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten im Labor, bei Impuls- und bei Zeitschaltungen. Er bietet etwa 100 "quarzgenaue" Vergleichsfrequenzen, Realisierung von Dimmerschaltungen, beliebige digitale Pulsformen zur Simulation, beliebig einstellbare Frequenzen und vieles andere mehr. Die Bedienung und Einstellung ist übersichtlich und einfach.
Wie zu sehen, ist der Controller voll belegt. Die Portanschlüsse PD2...PD4, PD6 und PB4 haben eine doppelte Funktion. Das ist für einen Mikrocontroller kein Problem, wenn das Programm entsprechend ausgelegt wird. Hier werden zwei BCD-Schalter über die gleichen Eingänge gelesen. Die Umschaltung erfolgt über PB4 und Inverter T1, die Entkopplung über die Dioden D1...D8.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...