• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Farbgeber

Farbgeber
Diese kleine Spielerei wurde entwickelt, um eine Kristallglas-Figur in verschiedenen Farben zu illuminieren. Sie besteht, wie Bild 1 zeigt, aus einem PIC-Mikrocontroller im 8-Pin-SMD-Gehäuse an dessen Portleitungen vier LEDs (rot, grün und zweimal blau) angeschlossen sind. Durch unterschiedliche Vorwiderstände und die Tatsache, dass zwei blaue LEDs zum Einsatz kommen, sind alle Grundfarben gleich hell. Der Mikrocontroller dimmt die LEDs einzeln auf und ab, und das Ganze sehr langsam und in einer scheinbar zufälligen Reihenfolge. Die Schaltung wird von einem Standard-Steckernetzteil versorgt (9...15 V). D1 schützt die Schaltung vor Verpolung, IC1 stabilisiert die Versorgungsspannung des Controllers auf 5 V.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
(SMD 1206)
R1...R3 = 100
R4 = 180
Kondensatoren:
C1,C2 = 100 n (SMD 1206)
Halbleiter:
D1 = 1N4001
D2 = LED, rot (Sharp GL-5HD23, z.B. Conrad 182249)
D3,D5 = LED, blau (Kingbright L53BC, z.B. Conrad 184306)
D4 = LED, grün (Sharp GL-5EG23, z.B. Conrad 183393)
(Alle LEDs superhell, farbloses transparentes Gehäuse)
IC1 = 7805
IC1 = PIC12C509A-04/SM (EPS 020293-41) (Farnell 140-170)
Kommentare werden geladen...