• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 4/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

RS-232-gesteuerte Steckdosenleiste

Fernschalten über RS232 und I2C

RS-232-gesteuerte Steckdosenleiste
Die Schaltung kann in eine Steckdosenleiste eingebaut werden und ist in der Lage, sechs Steckdosen fernzuschalten. Die Steuerung erfolgt über die RS232-Schnittstelle, ein I2C-Bus-Baustein PCF8574P übernimmt die Dekodierung der RS232-Signale.
Mit geringem Hardwareaufwand und Software-Treibern für Windows, DOS und Linux lässt sich eine vom PC über die RS232-Schnittstelle ferngesteuerte Steckdosenleiste realisieren. Der Clou: Ein I2C-Baustein übernimmt die Dekodierung der RS232-Signale und behandelt jede der Steckdosen individuell.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Leserbrief:
In der Ausgabe 04/2003 ist bei der RS-232-Steckdosenleiste ein Schaltungsfehler. Bei den Steckdosen der Steckdosenleiste besitzen die Steckkontakte gleiches Potenial. Bitte Schaltung überprüfen.
Klaus Franke
Dabei handelt es sich nicht um einen Fehler, allerdings hätte der Sachverhalt im Schaltbild deutlicher dargestellt werden können. Es werden sechs Steckdosen angeschlossen, jede erhält eine Verbindung zu K2...K4. Die jeweils anderen Pole werden gemeinsam von K1 nach F1 durchverbunden.
Update
Die Bestellnummer für das Relais (RE1...RE6 = Relais Finder 34.51.7.012.00, 12V) hat sich bei Conrad geändert und lautet jetzt: 502867 - 89
Widerstände:
R1...R9 = 10 k
R10,R11 = 330 Ohm
Kondensatoren:
C1,C3,C4 = 100 n
C2 = 220 µ /25 V stehend
Halbleiter:
D1,D2,D5...D10 = 1N4148
D3,D4 = Z-Diode 5V1 500mW
T1...T6 = BC547
IC1 = PCF8574(A)
IC2 = 78L05
Außerdem:
JP1...JP3 = Jumper oder Drahtbrücken*
K1...K4 = 2-polige Platinenanschlussklemme, RM7,5
K5 = 3-poliger SIL-Pfostenverbinder
K6 = 9-polige Sub-D-Buchse, für Chassismontage
TR1 = Netztrafo 9 V/1VA5, (z. B. Hahn BV EI 302 2021)
RE1...RE6 = Relais Finder 34.51.7.012.00 (12V) (Conrad 502867 - 89)
F1 = Sicherung 100 mA träge mit Sicherungshalter und Schutzkappe
B1 = B80C1500 (rund)
optional 6 Widerstände 1k2 und 6 LEDs
Platine EPS 020298-1
Diskette EPS 020298-11 (oder Download)
Kommentare werden geladen...