• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 3/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

COM-Port-Tester

für die serielle Schnittstelle

COM-Port-Tester
Die serielle Schnittstelle, in der Welt der PCs auch "COM-Port" genannt, ist für die Verbindung vieler externer Schaltungen und Systeme mit dem PC bestens geeignet. Auch die Kommunikation zwischen zwei PCs ist über die serielle Schnittstelle möglich. Mit diesem Tester lässt sich die Funktion auf einfache Weise überprüfen, zum Beispiel wenn ein selbst geschriebenes Programm auf eine serielle Schnittstelle zugreift.
Der COM-Port-Tester ist eine einfache Test-Schaltung, die gleichzeitig demonstriert, wie die Schnittstellen-Signale zum Steuern externer Schaltungen und Geräte verwendet werden können. In diesem Beitrag wird nicht beschrieben, wie man Heizungsanlagen, Garagentore oder Alarm-Systeme über die serielle PC-Schnittstelle steuern kann. Der COM-Port-Tester begnügt sich mit drei LEDs für die Anzeige der Signal-Zustände an den Ausgängen sowie drei einfachen Ein/Aus-Schaltern, mit denen die Signal-Zustände an den Eingängen umgeschaltet werden können.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1...R3 = 2k2
R4...R8 = 10 k
Halbleiter:
D1 = LED grün, 3 mm, Low-Current
D2 = LED gelb, 3 mm, Low-Current
D3 = LED rot, 3 mm, Low-Current
Außerdem:
K1 = 9-polige Sub-D-Buchsenleiste, abgewinkelt, für Platinenmontage
S1...S5 = Schiebe- oder Kippschalter (Ausschalter, einpolig)
9-V-Batterie mit Anschluss-Clip
Das Platinenlayout steht zum Gratis-Download auf der Elektor-Website www.elektor.de bereit, ebenso die Software (siehe "Serieller Port-Treiber für Windows" an anderer Stelle in dieser Ausgabe). Eine fertige Platine kann über den "PCBShop" bei www.elektor.de bestellt werden, die Software gibt es alternativ auch auf Diskette (EPS 020388-11, siehe Serviceseiten in der Heftmitte).
Kommentare werden geladen...