• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 2/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Elektronischer Super-Wurfel

für Role Playing Games

Elektronischer Super-Wurfel
Role Playing Games, auch "Fantasy-Rollenspiele" genannt, sind eine besondere Art von Gesellschaftsspielen, bei denen Würfel das Geschehen mitbestimmen. Die Würfel haben meistens eine besondere Gestalt: Dreieckige Flächen und zehn oder mehr Seiten. Die hier vorgestellte elektronische Würfel-Variante kann viele von ihnen nachbilden.
Wenn man einen herkömmlichen Würfel über den Spieltisch rollen lässt, hängt das Ergebnis, eine Punktzahl zwischen Eins und Sechs, vom Zufall ab. Der Bereich, in dem die Zahl liegen kann, wird von der Würfel-Form bestimmt: Ein Würfel in seiner klassischen, kubischen Form hat sechs Flächen, auf denen die Zahlen Eins bis Sechs dargestellt sind. Spielt man mit zwei Würfeln, wird der Bereich der möglichen Punktzahlen auf das Doppelte ausgeweitet. Gleichzeitig sinkt die Wahrscheinlichkeit, eine bestimmte Punktzahl zu würfeln, auf die Hälfte. Während bei diesem uralten Würfel-Verfahren der Zufall wortwörtlich in der Hand des Spielers liegt, ist bei der elektronischen Variante das Phänomen "Zufall" nicht ganz so leicht in den Griff zu bekommen. Doch dazu später mehr.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1,R7 = 47 k
R2...R6 = 470 Ohm
R8 = 470 Ohm1 W (siehe Text)
P1 = 10 k Trimmpoti
Kondensatoren:
C1,C2 = 15 p
C3-C6 = 100 n
C7,C8 = 100 µ/16V
Halbleiter:
D1,D2,D3 = 1N4001
IC1 = AT90S4433-8PC, programmiert: EPS 020005-41*
IC2 = 78L05
Außerdem:
BT1 = Batterie 9 V
BZ1 = Piezo-Schallwandler, 5V
K1 = 10-polige Stiftleiste
K2 = Netz-Anschluss-Buchse für Platinen-Montage
K3 = 16-polige Stiftleiste
S1...S4 = Drucktaster mit Arbeitskontakt für Platinen-Montage
X1 = Quarz 7,3728 MHz
LCD-Module, 2 · 16 Zeichen, mit Hintergrund-Beleuchtung, z. B. PC1602D, LM052L, LM016
Optional: Stecker-Netzteil 9...13 V =, 300 mA
Platine EPS 020005-1 (Layout als Gratis-Download Download)
Programm-Quellcode, EPS 020005-11
Kommentare werden geladen...