• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 9/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

Relais-Erweiterung für den DMX-Demultiplexer

8 DMX-Kanäle für 8 Relais

Mit dem im Dezember 2001 veröffentlichten 8-Kanal-DMX-Demultiplexer können acht Verbraucher wie zum Beispiel Scheinwerfer von Bühnen-Beleuchtungsanlagen über ein einziges Kabel analog fern gesteuert werden. Die kontinuierliche 0...10-V-Steuerung gemäß DMX-Standard ist jedoch entbehrlich, wenn es sich um einfache, nach dem Ein-Aus-Prinzip zu schaltende Verbraucher handelt. An die Stelle des DAC und der analogen Ausgangstreiber können dann weniger aufwendige Relais-Schaltungen treten. Hier wird die bereits angekündigte Relais-Erweiterung beschrieben, die diese Aufgabe übernimmt.
Beleuchtungseinrichtungen werden gegenwärtig noch häufig mit Hilfe kontinuierlicher Spannungen oder Ströme ferngesteuert. Zum einen ist das Verfahren altbewährt (insbesondere zusammen mit Dimmern), oder Art und Größe des zu steuernden Gerätes rechtfertigen nicht die Mehrkosten, die eine digitale Steuerung verursachen würde (Stroboskope, Rauchgeneratoren und Ähnliches mehr). Deshalb wurde im Elektor-Labor eine 8-Kanal-DMX-Demultiplexer-Erweiterungsschaltung entwickelt, über deren Ausgänge diese Geräte unmittelbar gesteuert werden können.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Widerstände:
R1...R8 = 1 k
Kondensatoren:
C1, C2 = 33 n
C3 = 100 n
C4 = 10 µ/25 V
Halbleiter:
D1...D8 = LED (rot)
D9...D16 = 1N4148 *
IC1 = 74HCT164
IC2 = 74HCT573
IC3 = ULN2803
IC4 = 7812
IC5 = 7805
Außerdem:
K1...K8 = 2-poliger Platinen-Schraubklemm-Verbinder, Raster 7,5 mm
K9 = IC-Fassung DIL 20
Re1...Re8 = z. B. Karten-Relais E, 12 V =, Typ V23057 B0002 A101
Flachkabel 20-adrig mit 2 DIL-20-Platinen-Steckverbindern für Schneid-Klemm-Montage
Platine EPS 010002-2
* Da im ULN2803 bereits Schutzdioden integriert sind, können diese Dioden normalerweise entfallen.
Kommentare werden geladen...