I2C
  • Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

I2C-Hotswap

Hotswap bedeutet nichts anderes, als dass man etwas im Betrieb (in eingeschaltetem Zustand) umschalten beziehungsweise umstecken kann. So etwas ist bei moderneren Schnittstellen wie dem USB ohne weiteres möglich, nicht aber bei der Centronics-Schnittstelle (Parallelport/Druckerport) und nur mit Einschränkungen beim seriellen Port (RS232). Leider zählt in dieser Hinsicht auch der gar nicht so alte I2C-Bus zu den weniger modernen Standards.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...