• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

Digitaler Trafo

Ein Regeltrafo mit galvanischer Trennung ist eigentlich Pflicht in jedem Elektroniklabor. Nicht jedermanns Sache ist allerdings der hohe Preis eines solchen Geräts. Im Hobbylabor ist ein professioneller Regeltrafo in der Regel auch hoffnungslos überdimensioniert, so dass man mit einer kleinen Handarbeit viel Geld einsparen kann. Alles, was man dazu benötigt, ist ein Trafobausatz für die gewünschte Stromstärke und ein wenig Elektronik (Bild 1). Damit lässt sich ein binär gesteuerter Transformator für Wechselspannungen von 1...255 V in 1-V-Schritten aufbauen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Extra info, Update
Update:
Sollte der im Schaltplan angegebene 74HCT169 nicht beschaffbar sein, kann auch ein 74LS169 verwendet werden, der in der Schaltung einwandfrei funktioniert.
Kommentare werden geladen...