• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

DVD-Kopierkonverter

Störsignale ausgetastet

DVD-Kopierkonverter
Bislang ist mangels einheitlicher Standards, der ungelösten Kopierschutzproblematik und wegen des hohen Preises vom Kauf eines DVD-Brenners abzuraten. Statt dessen dürften analoge Videorekorder noch für lange Zeit die brauchbarste Möglichkeit der Bildaufzeichnung bleiben. Da gilt es, Störsignale im Video-Ausgangssignal zu entfernen, die das völlig legale Überspielen zu privaten Zwecken verhindern.
Analoge Bild-Aufzeichnungsverfahren sollen langsam, aber sicher durch die digitale Bildspeicherung abgelöst werden. Die Betonung liegt auf langsam, denn der Preis für Brenner und leere DVDs sowie die Unsicherheit über das Aufzeichnungsformat bremsen zur Zeit den Wechsel. Ganz tot sind analoge Videorekorder also nicht, ganz im Gegenteil. S-VHS-Geräte kosten heute um die 250 e, und selbst wenn man den höheren Preis der Bänder einbezieht, bleiben Kosten und Bildqualität durchaus noch attraktiv.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Update:
- Die Werte der Kondensatoren C6 und C10 sind zu vertauschen.
- Bei manchen Platinen sind die sechs Drahtbrücken im Bestückungsaufdruck nicht zu sehen. Falls erforderlich, kann man die Position der Drahtbrücken auch dem im Heft abgedruckten Bestückungsplan entnehmen.
- Wie schon im Artikel beschrieben, sollte eine EU-Richtlinie mit verschärftem Rechtsschutz für den Kopierschutz bis Ende 2002 auch in nationales Recht umgesetzt werden. Wegen der Neuwahlen wurde diese Frist von Deutschland und Österreich nicht eingehalten. Hierzulande zeichnet sich jetzt aber ein mögliches Inkrafttreten des "Gesetzes zum Urheberrecht in der Informationsgesellschaft" noch vor der Sommerpause ab. § 95a dieses Gesetzes verbietet das Umgehen von technischen Kopierschutzmaßnahmen ebenso wie die Herstellung und Weitergabe von Vorrichtungen und Bestandteilen zur Umgehung solcher Maßnahmen (inklusive Dienstleistungen zu nämlichem Zweck). Wenn er gewerblichen Zwecken dient, ist auch der Besitz solcher Vorrichtungen verboten. Aktuelle Informationen hierzu findet man bei:
http://www.bmj.bund.de
http://www.urheberrecht.org/topic/Info-RiLi/
http://www.privatkopie.net/files/chronologie.htm
Widerstände:
R1,R8,R9,R18 = 150 Ohm
R2,R4,R21,R22 = 10 k
R3 = 1k5
R5,R13,R25 = 1k2
R6,R7 = 75 Ohm
R10 = 270 Ohm
R11,R14,R26,R28...R30,R32 = 1 k
R12,R15 = 220 Ohm
R16,R20 = 390 k
R17,R24 = 100 Ohm
R19,R23 = 2k2
R27 = 47 k
R31 = 100 k
Kondensatoren:
C1,C3,C5,C9,C13,C14 = 100 n (RM5)
C2 = 33 p
C4 = 56 p
C6...C8,C21 = 2µ 2, 25 V (stehend)
C10 = 6µ 8, 16 V Tantal
C11 = 100 p
C12 = 47µ , 6V3 Tantal (auf Kupferseite)
C15,C16 = 47 p
C17...C20 = 10 n (RM5)
C22 = 1000 µ , 25 V (stehend)
C23 = 30 p Trimmer (kleine Ausführung)
Spulen:
L1,L2 = 15 µ H axial
Halbleiter:
B1 = B80C1000 (rund)
D1...D4 = LED rot, low current, 3 mm
IC1,IC2 = 74HC4053
IC3 = EPM7064SLC44-10 (Altera, EPS 010121-31)
IC4 = 4805 (low drop)
T1,T2,T4,T5 = BC550
T3,T7,T8 = BC560
T6 = BF245B
Außerdem:
K1,K2 = SCART-Buchse für Platinenmontage, gewinkelt
K3,K4 = 4-polige Mini-DIN-Buchse, gewinkelt (für SVHS)
K5...K8 = 4-fache Cinch-Buchse für Chassismontage (Conrad 736910)
K9 = 2-polige Platinenanschlussklemme, RM7,5
S1 = Kippschalter 1 x um mit Nullstellung, Miniaturausführung, gewinkelt für Platinenmontage
Tr1 = Trafo 1x 6 V, 1VA5...1VA9 (Hahn EI3032030)
X1 = Quarz 8,867238 MHz (PAL-Quarz)
Klemmschalengehäuse L124 x B71 x H41 mm3 (Conrad 520993 + 521035)
Platine EPS 010121-11
Progr. EPLD: EPS 010121-31
Kommentare werden geladen...