Über den Artikel

Fernsteuern via Handy und SMS II

Programmierung und Betrieb

Fernsteuern via Handy und SMS II
Der SMS-Chip wird mit passwort-geschützten Befehlen angesprochen, die sich auf digitale I/O, Textausgabe auf ein Display, Zeitmarken und Rückmeldungen beziehen.Zunächst wollen wir Ihnen die doppelseitige Platine zum Experimentierboard vorstellen und uns um den mechanischen Anschluss des Handys über ein Data-Link-Kabel kümmern. Der Bestückungsplan in Bild 1 zeigt, dass beim Aufbau der Schaltung keine nennenswerten löttechnischen Klippen zu umschiffen sind. Drahtbrücken gibt es nicht, alle "vielbeinigen" Bauteile werden in Fassungen untergebracht, alle Verbinder sitzen wohlgeordnet am Platinenrand. Für die LEDs D1 und D2 können entweder je acht Einzeldioden oder aber Array eingesetzt werden. Wenn man High-efficiency-LEDs verwendet, müssen die Vorwiderstands-Arrays R1 und R2 auf 1 kW oder 1,5 kW angehoben werden. Auf jeden Fall sollte man für IC3 und IC4 die leistungsstärkeren ACT-Treibertypen einsetzen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Update:
Im Layout der abgebildeten doppelseitigen Platine ist noch ein Fehler : Durch überflüssige Leiterbahnen wird die Betriebsspannung auf der Platinen-Oberseite (Bestückungsseite) im Bereich der Netzteil-Anschlussbuchse K8 kurzgeschlossen.
Der Kurzschluss wird bei K8 durch eine der beiden Lötinseln am Rand der Platine (die näher zum Spannungsregler IC8 liegende) verursacht, die über vier kurze und schmale Leiterbahnen mit Masse verbunden ist. Diese vier Verbindungen sind zu entfernen. Wenn Sie nach der Vorlage im Heft eine doppelseitige Platine geätzt haben, müssen Sie entweder die Leiterbahnverbindungen durchtrennen bzw. wegkratzen oder den ganzen Lötpunkt mit einem 5-mm-Bohrer wegbohren (nur das Kupfer entfernen und nicht die Platine durchbohren!). Die Download-Datei der Platine auf der Elektor-Homepage haben wir sofort durch die mit der berichtigten Platine ersetzt.
Widerstände:
R1,R2 = 8x 330 Ohm SIL-Array
R3 = 1k5
R4 = 1k8
R5 = 4k7
P1 = 10 k Trimmpoti
Kondensatoren:
C1, C2, C4...C6 = 100 n (RM5)
C3 = entfällt
C7,C8 = 27 p
C9 = 10 µ/63 V stehend
C10 = 100 µ/25 V stehend
C11...C15 = 1 µ/16 V stehend
C16 = 100 µ/10 V stehend
Halbleiter:
D1,D2 = LED 3 mm (je 8 Stück) oder Array *
D3, D4 = LED grün, high efficiency
D5 = 1N4002
D6 = BAT48
D7 = 1N4148
IC1 = AT89(L)S8252-24PC DIP40 (von Engelmann&Schrader)
IC2 = 74HCT573
IC3,IC4 = 74ACT240*
IC5 = GAL16V8 (programmiert EPS 010087-31)
IC6 = RTC72421
IC7 = MAX207 oder ADM207EAN
IC8 = 7805 mit ICK35SA Kühlkörper *
Außerdem:
BT1 = CR2032 (Lithiumzelle mit Platinenhalterung)
F1 = 1 A träge mit Platinensicherungshalter
JP1...JP5 = Jumper
K1 = 8-polige Platinenanschlussklemme 5 mm
K2 = 12-polige Platinenanschlussklemme 5 mm
K3,K4 = 9-poliger Sub-D-Stecker für Platinenmontage, gewinkelt
K5 = 2x 13-poliger Pfostenverbinder mit Wannne, gewinkelt
K6 = 2x 7-poliger Pfostenverbinder mit Wannne
K7 = 2-polige Platinenanschlussklemme, RM5
K8 = Niederspannungsbuchse für Chassismontage
RE1 = entfällt
RE2...RE5 = 5-V-Platinenrelais 1x an oder 1x um mit Freilaufdiode (z. B. Meder 1A72-12D 5V oder Siemens V23100-V4305-C010 oder Conrad 504580)
S1,S2,S3 = Taster 1x an
S4 =Schalter 1x an
X1 = Quarz 11,0592 MHz
LC-Display = alphanum. Display mit Controller HD44780 oder kompatiblen; z. B. mit 4 Zeilen á 20 Zeichen
Steckernetzteil, 9 V, 1A
Platine EPS 010087-1
GAL EPS 010087-31
Diskette EPS 010087-11
Kommentare werden geladen...