• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 2/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

Variable Endstufe

Audio-Power mit vielen Möglichkeiten

Variable Endstufe
Noch vor wenigen Jahren rümpfte mancher Musikfreund beim Anblick von Hybrid-Bausteinen oder integrierten Schaltungen in einer Endstufe die Nase, doch mittlerweile ist eine Generation von Endstufen-ICs herangewachsen, die speziell für den Einsatz in hochwertigen Audio-Verstärkern konzipiert wurde.
Die Variable Endstufe ist mit ICs des Typs TDA7293 von ST Microelectronics aufgebaut, die MOS-Ausgangsstufen besitzen. Dieser integrierte Leistungsverstärker ist ein Nachfolger des TDA7294, der aufgrund einer Ankündigung von SGS Thomson in einem Elektor-Datenblatt 5/1993 beschrieben wurde. Offensichtlich gab es aber in der Entwicklung von SGS Thomson Schwierigkeiten, denn bis das IC aber auf dem Markt erschien, vergingen ganze drei Jahre. Doch Ende 1996 war es dann soweit, der TDA7294 wurde in der häufig nachgebauten 50-W-Kompakt-Endstufe (11/96) eingesetzt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 390 Ohm
R2,R5,R8 = 24 k
R3 = 19k6 (20k)
R4 = 560 Ohm
R6,R10 = 100 k
R7 = 2Ohm 2 / 2W
R9 = 47 k
Kondensatoren:
C1 = 1 µ MKT (RM5/7,5)
C2 = 470 p
C3,C4 = 100 µF/25 V stehend
C5 = 100 n
C15 = 100 n (RM7,5)
C6 = 22 p
C7 = 47 µF/50 V stehend
C9,C10 = 1000 µF/63 V stehend (Durchmesser 17 mm max.)
C11,C12 = 150 n (RM7,5)
C13,C14 = 10 µF/63 stehend
Halbleiter:
D1 = 1N4148
IC1 = TDA7293V (STMicroelectronics)
Außerdem:
JP1 = 3-poliger Pfostenverbinder *
JP2 = 2-poliger Pfostenverbinder + jumper *
JP3 = 2-poliger Pfostenverbinder *
K1,K2 = 10-poliger Pfostenverbinder mit Wanne *
K3,K5 = 2-polige Platinenanschlussklemme (RM5)
K4 = 3-polige Pfostenverbinder
K6 = 3-polige Platinenanschlussklemme (RM5)
Kühlkörper *
Gehäuse *
Platine EPS 010049-1
* siehe Text
Stromversorgungsplatine
(abhängig von der Endstufenzahl)
Widerstände:
R1...R4 = 0Ohm 15 / 5 W
R5,R6 = 4k7
R7 = 12 k
Kondensatoren:
C1...C4 = 47 n keramisch
C5,C6,C11,C12 = 3µ 3/250 VDC/160 VAC MKT (Abmessungen 11.0x 21.0x 31.5 (z. B. Epcos B32524-Q3335-K bei Farnell 331-3311)
C7...C10 = 10.000 µ F/63 V stehend, RM10, Durchmesser maximal 45 mm) für Platinenmontage
Halbleiter:
D1...D4 = BYV29-200
D5 = High efficiency LED
Außerdem:
K1...K10 = 2-polige Platinenanschlussklemme (RM5)
Trafo = 2x 22V/225 VA
Platine EPS 010049-2
Kommentare werden geladen...