• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 11/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

ISAC III

Die Software-Entwicklungsumgebung

ISAC III
Im dritten Teil der Reihe über den intelligenten Sensor/Aktor-Controller (ISAC) steht die Software-Entwicklungsumgebung des MicroConverters von Analog Devices im Mittelpunkt. Nach der Beschreibung des Bausteins in Teil 1 und dem Aufbau eines Experimentiersystems in Teil 2 können jetzt erste Programme für den ISAC-Cube geschrieben werden.Zur Programmierung der MicroConverter von ANALOG kann man im Prinzip jede bekannte Programmiersprache für 8051er benutzen: Assembler51, Basic52, Pascal51, C51 und so weiter. Als Ergebnis der Übersetzungsarbeit des Assemblers beziehungsweise Compilers benötigt man lediglich den Intel-Hex-File, den man dann seriell (oder parallel) in den Flash-Speicher der MicroConverter laden muss.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...