Über den Artikel

NCP1200

Kompaktlösung für Schaltnetzteile

NCP1200
Wenn die Industrie neue Geräte oder Systeme entwickelt, die für den Betrieb am 230-V-Stromnetz konzipiert sind, werden immer häufiger Schaltnetzteile eingesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Niedrige Kosten, hohe Flexibilität und geringes Gewicht sind nur einige von ihnen.
Schaltnetzteile können ohne hohen Aufwand so ausgelegt werden, dass sie weite Eingangs-Spannungsbereiche abdecken. Typisch ist hier ein Bereich von etwa 90 bis 260 V. Solange die Spannung im zulässigen Bereich liegt, sind Umschalter oder Brücken zum Anpassen an die Eingangsspannung überflüssig. Ein Gerät mit solchen Eigenschaften kann daher, zumindest was die Stromversorgung betrifft, gleichermaßen in Europa, den USA oder Japan auf den Markt gebracht werden, ohne dass landesspezifische Modifikationen notwendig wären. Die konventionelle Netzteil-Lösung mit einem Trafo als Spannungs-Umsetzer würde eine Anzapfung an der Primärwicklung und einen berührsicheren Umschalter notwendig machen, die Kosten wären sicher höher.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...