• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 10/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

Spannungsregler

in der Praxis

Spannungsregler
Dreibeinige Spannungsregler sind praktisch und gelten im Allgemeinen als problemlos. Dennoch gibt es einige Besonderheiten, die man in der Praxis beachten sollte – damit es nicht doch unliebsame Überraschungen gibt.
Seit es die im Gewande eines Transistors daherkommenden integrierten Spannungsregler gibt, sind diskrete Stabilisierungsschaltungen ziemlich aus der Mode gekommen. In den meisten Fällen sind die Standard-Typen der 78xx-Reihe ausreichend, von denen niemand mehr so recht weiß, wer sie eigentlich erfunden hat (National Semiconductor oder Fairchild?). Da es auch eine ausreichend große Auswahl an positiven wie negativen Spannungswerten gibt, lohnt es sich im Normalfall nicht, einen Gedanken an andere Lösungen zu verschwenden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...