• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 9/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

Grafisches LCD-Modul

für die 8051-Controllerfamilie

Grafisches LCD-Modul
Die Ansteuerung von Grafikdisplays ist auch für viele erfahrene Elektroniker ein Buch mit sieben Siegeln. Das hier beschriebene Projekt kombiniert ein Standard-Display mit einem Standard-Mikrocontroller-System und stellt Hard- und Software-Tools zur Verfügung, um Ihnen einen unbeschwerten Umgang mit diesen interessanten Anzeigeeinheiten zu ermöglichen.
Die bekannten und auch in Elektor-Schaltungen oft eingesetzten alphanumerischen LCD-Module verwenden einen HD44780-Controller von Hitachi. Nahezu alle Hersteller von LC-Displays statten ihre Module mit diesem Industriestandard aus, so dass die Displaymarke in der Anwendung überhaupt keine Rolle spielt. Lediglich in der Belegung der Modulanschlüsse kann es leichte Unterschiede geben.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Update:
In die Stückliste haben sich Fehler eingeschlichen: C10, C11 und C12 sind in der Stückliste zu streichen, da nicht existent, und C9 ist 100 n (siehe Schaltplan und Platine).
Widerstände:
P1 = Trimmpoti 1 k
Kondensatoren:
C1...C4,C7 = 10 µ/16 V
C5,C6,C9 = 100 n
C8 = 470 µ/ 16 V
Halbleiter:
D1 = BAT85
IC1 = 74LS30
IC2,IC3 = ICL7660
IC4 = 7805
Außerdem:
K1 = 35-poliger SIL-Verbinder
K2 = 20-poliger Pfostenverbinder mit Wanne
Platine EPS 000134-1
Diskette EPS 000134-11
Kommentare werden geladen...