• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

SC-Tiefpassfilter 5. Ordnung von 1 Hz bis 45 kHz

Tiefpassfilter für den Audiofrequenzbereich lassen sich in LC-Technik nur mit wuchtigen Schalenkernspulen realisieren. Aktive Filter sind ebenfalls wegen ihrer genau zu dimensionierenden Rs und Cs nicht einfach aufzubauen. Klein, einfach und sogar mit abstimmbarer Filtereckfrequenz lassen sich aber NF-Tiefpässe mit geschalteten Kapazitäten in der so genannten SC-Technik (SC = switched capacitor) ausführen. Die dazu notwendige Taktfrequenz liegt um den Faktor 100 über der Eckfrequenz, so dass Reststörungen des Taktsignales leicht mit ganz einfachen nachgeschalteten RC- oder LC-Tiefpässen beseitigt werden können.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...