• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

Elektronisches Kodeschloss

Heutzutage werden elektronische Kodeschlösser in der Regel von Mikrocontrollern gesteuert. Wer es aber lieber diskret mag, wird an der hier vorgestellten batteriebetriebenen Schaltung seine Freude haben. Da die Schaltung nach dem Türöffnen automatisch abschaltet und im Ruhezustand keinen Strom verbraucht, reichen drei alkaline Batterien (Mignon, AA oder R6-Zellen) für etwa 5000 Türöffnungen. Der größte Vorteil: Auch der Türöffner kann aus der Batterie gespeist werden, Strippen ziehen ist also überflüssig.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update
Update
Im Schaltplan wurden die Betriebsspannungsanschlüsse von IC1 (Pin 8 und 16) nicht angegeben. Platinenlayout, Bestückungsplan und Stückliste sind aber korrekt.
Widerstände:
R1,R2 = entfällt
R3 = 220 k
R4,R5 = 1 M
R6 = 220 k
R7,R9,R10,R17 = 100 k
R8,R12,R14 = 2M2
R11 = 560 Ohm
R13,R15,R20 = 1k5
R16 = 100 k
R18 = 120 Ohm
R19 = 10 k
R21...R24 = 3Ohm 3
R25...R35 = 22 k
Kondensatoren:
C1,C6...C8,C10 = 100 n
C2,C3,C5 = 10 n
C4 = 1 m
C9 = 330 n
C11 = 47 µ/16 V stehend
Halbleiter:
D1...D9,D11,D13,D14,D15,D17,D18 = 1N4148
D10,D12 = Zenerdiode 1V2/400 mW*
D16 = 1N4001
D19 = LED grün
D20 = LED gelb
T1 = BC327
T2...T4 = BC337
T5 = BD140
IC1 = 4017
IC2,IC3 = 4069 oder 40106
Diversen:
JP1 = Jumper
K1,K2 = 12-poliger Pfostenverbinder oder Drahtbrücken
K3,K4 = nicht benötigt (Flachbandkabel)
K5, K6 = 2-polige Platinenanschlussklemme RM5
S1...S12 = Drucktaste mit Arbeitskontakt
Kommentare werden geladen...