• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

Akkukühler

Akkukühler
Modellbauakkus werden im Betrieb an Bord von elektrisch angetriebenen Auto-, Schiffs- und Flugmodellen so stark gefordert, dass sie ganz schön heiß werden können. Der hier vorgestellte Akkukühler soll die Akkus nach dem Fahr- oder Flugbetrieb abkühlen und bei Bedarf entladen, um sie schnell und sicher wieder laden zu können. Heiße Akkus soll man nämlich nicht laden, und nicht ganz entladene auch nicht. Der Akku-Kühler verwendet die Rest-Energie in den Akkus zum Kühlen. Bei hoher Restladung kann auch über die Abkühlphase hinaus entladen werden. Es wird so lange entladen, bis die Spannung pro Zelle auf 0,8 V abgesunken ist. So lange leuchtet auch die LED D3, so dass man auch aus größerer Entfernung sehen kann, ob noch entladen wird.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 1 k
R2 = 5k6
R3 = 6k8
R4 = 8k2
R5 = 12 k
R6 = 15 k
R7 = 18 k
R8 = 22 k
R9,R12 = 1k8
R10,R15 = 4k7
R11 = 3k9
R13 = 270 Ohm
R14 = 1Ohm 5/5 W
Kondensatoren:
C1...C3 = 100 n
Halbleiter:
D1,D2 = Z-Diode 2V7/400 mW
D3 = LED rot (High-efficiency)
D4 = Z-Diode 3V3/400 mW
T1 = BC547
T2,T5 = BC557
T3 = BD139
T4 = TIP141/TIP142
IC1 = TL072
Außerdem:
S2 = 1-poliger Schalter (Schließer)
S1 = Drehschalter 2 Ebenen, 6 Stellungen (2 x 6)
M1 = 12-V-Lüfter oder Ventilator
Kühlkörper für T4: 3 K/W (z. B. Fischer SK48)
Platine EPS 014126-1
Kommentare werden geladen...