• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 2/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

Wo bleibt das intelligente Haus?

Homebus-Systeme auf dem Weg zum gemeinsamen Standard

Die Zukunft der bereichsübergreifenden Gebäudeinstallation liegt in der Gebäudesystemtechnik. Die Visionen sind Komfort, Funktion und Sicherheit bei rationellem Energieeinsatz und optimierten Betriebskosten der Gebäude. Dagegen steht eine immer noch schleppende Marktentwicklung, bedingt durch hohe Einstandskosten und schwieriges Marketing.
Wenn Götz George seine Haushälterin per Handy im Schrankbett verschwinden lässt oder der internetfähige Kühlschrank im Kaufrausch die Haushaltskasse plündert, sind dies bestimmt nicht die besten Beispiele dafür, was das intelligente Haus leisten sollte. Dennoch wird mit diesen Bildern eine Vision transportiert: mehr Komfort, Funktionalität, Flexibilität, Sicherheit und Energieeinsparung.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...