• Hochfrequenz
  • Veröffentlicht in Heft 2/2001 auf Seite 0
Über den Artikel

VLF/LW/MW-Empfänger

Von DC bis 1,8 MHz

VLF/LW/MW-Empfänger
Jeder Empfänger ist anders. Die hier beschriebene Version ist sicher kein Durchschnittsempfänger, wie man schon am Empfangsbereich sehen kann. Es handelt sich um einen VLF/LW/MW-Empfänger, der damit vor allem im unteren Bereich mehr Möglichkeiten bietet als jeder andere bisher in Elektor veröffentlichte Empfänger.
Der Empfangsbereich von 0 Hz bis 1,8 MHz ist durchgehend, während man sonst bei LW erst ab 150 kHz empfangen kann. Auch der Bereich zwischen LW und MW (433 kHz bis 560 kHz) steht bei normalen LW/MW-Empfängern nicht zur Verfügung, und außerdem muss man die beiden Bereich auch noch umschalten.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Update:
Auf der Platine fehlt die Verbindung zwischen dem Lötpunkt für den Masseanschluss (Lötnagel) der Antenne und der umgebenden Massefläche der Platine. Eine kleine Drahtbrücke zum masseseitigen Anschluss von R1 reicht, um diese Verbindung herzustellen (die normalerweise nur beim Anschluss einer Rahmen- oder Ferritantenne benötigt wird).
Widerstände:
R1 = 1 M
R2,R3 = 100 k
R4 = 1 k
R5 = 820 ohm
R6 = 1k8
R7 = 150 k
R8 = 3k9
R9 = 1k2
R10 = 2k7
R11 = 330 k
R12 = 100 ohm
R13 = 22 ohm
R14 = 1 ohm
R16 = 10 k
R17 = 820 k
R18,R20 = 2k2
R19 = 220 k
P1 = 50 k 10-Gang-Potentiometer
P2 = 50 k log. Potentiometer
P3 = 2k5 Trimmpotentiometer
Kondensatoren:
C1,C23,C35 = 10 p
C2,C3,C5,C11,C17,C18,C21,C24,C26,C27,C33,C36,C44 = 100 n
C4,C9,C10,C28,C29 = 220 n
C6,C8 = 56 p
C7 = 180 p
C12 = 22 p
C13 = 33 p
C14,C16,C43 = 100 p
C15 = 40 p Trimmkondensator
C19,C20,C41 = 10 n
C22 = 120 p
C25 = 47 µ/16 V stehend
C30 = 2µ2/16 V stehend
C31,C34 = 22 µ/16 V stehend
C32 = 3n3
C37,C38 = 220 µ/16 V stehend
C39,C40 = 10 µ/63 V stehend
C42 = 39 p
Induktivitäten:
L1 = 3µ9
L2,L3 = 100 µ
L4 = 1µ5
L5 = 680 µ
L6 = 82 µ
L7 = 12 µ
Halbleiter:
D1 = MV1401 (Motorola)*
D2 = 1N4001
D3 = LED high-efficiency
T1 = BF961
T2 = BF494
T3 = BC550C
T4 = J310*
IC1 = SA612AN (Philips)*
IC2 = TDA1572
IC3 = LM386N
IC4 = 78L09
IC5 = 78L06
Ausserdem:
LS1 = Lautsprecher 8 W / 1W
X1 = 10M7A*
X2 = SFR455H*
X3 = Quarz 10,245 MHz
Gehäuse (z. B. Bopla E440)
* erhältlich u.a. bei www.geist-electronic.de und barendh@xs4all.nl
Kommentare werden geladen...