• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 10/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

1,5V-NF-Verstärker

Zwei optimierte Verstärkerstufen

Der kleine NF-Verstärker soll an nur 1,5 V, also einer einzigen Batteriezelle betrieben werden und dabei einen 8-W-Lautsprecher ansteuern. Wie kann man das Optimum aus diesen Vorgaben herausholen?
Viel Leistung kann man bei einer Betriebsspannung VCC = 1,5 V natürlich nicht erwarten. Liegt zum Beispiel die Verstärkerausgangsspannung in Ruheposition bei ?xVCC = 0,75 V, so ist theoretisch (ohne Brückenbetrieb) eine maximale Aussteuerung bis ±0,75 V möglich. Durch die Sättigungsspannung der Transistoren sind jedoch nur etwa ±0,55 V machbar. Da die Spannung unter Belastung oder durch Entladung der Batterie auch noch reduziert wird, kann man mit rund Us = ±0,4...0,5 V rechnen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Extra info, Update
Update:
DieEmailadresse des Autors lautet stephan@weberconnect.com (die Home-Page ist http://www.weberconnect.com).
Im Textkasten "Tipps zum Aufbau" muss es in der zweiten Überschrift 4-Ohm -Lautsprecher heissen, nicht 4-Ohm-Lautsprecher (das war ein Konvertierungsfehler in der Textverarbeitung). Aber auch beim Anschluss eines 4-Ohm-Lautsprechers geht nichts kaputt...
Kommentare werden geladen...