• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Optimierte Rauschquelle

Das Erzeugen eines Rauschsignals durch einen als Z-Diode geschalteten Transistors ist ein alter Hut. Wer schon einmal mit einem solchen invers betriebenen Transistor experimentiert hat, wird die starke Abhängigkeit der Rauschspannung von der Versorgungsspannung aufgefallen sein. Auch Exemplarstreuungen unter den Transistoren (auch des gleichen Typs) sind ziemlich groß. Es liegt also auf der Hand, den Rauschtransistor mit einer einstellbaren Spannung zu versorgen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...